Gesunde Ernährung – auch für den Hund?!

Hundefutter, Inhaltsstoffe, Leckerchen, Hund, Gesundheit

 

Lange Zeit hatten wir einfach nicht darüber nachgedacht (ja, Schande über uns!), und für Pan die Leckerchen von Aldi, Lidl & Co gekauft.

Viele Hundebesitzer sind schlauer als wir und schauen auch mal auf die Inhaltsstoffe und hinterfragen, was ihr Liebling zu essen bekommt.

 

Falls du da aber auch noch nicht drauf geachtet und der Industrie vertraut hast, dreh die Packung mal um und schaue auf die Inhaltsstoffe!

 

 

Auch, bzw. besonders! die teuren Marken wie Pedigree und Co sind nicht empfehlenswert, bestehen sie doch meistens nur aus Getreide, Zucker und Nebenerzeugnisse. Was genau in diesen Nebenerzeugnissen ist; ich will es gar nicht wissen. Habs natürlich trotzdem recherschiert; Oft sind in den tierischen Nebenabfällen Schlachtabfälle wie Federn, Füße, Schnäbel und ähnliches drin. In den pflanzlichen Nebenerzeugnissen sind Dinge wie Grannen und Schalen von Nüssen, die bei der Aufbereitung von Getreide, Gemüse, Hülsenfrüchten etc. anfallen.

Der Stern hat berichtet, dass sogar Tierkadaver samt allen Medikamente, die diese bekommen haben, im Futter gelandet sind. Den Artikel findest du HIER.

 

Hund, Leckerchen, Hundefutter, Inhaltsstoffe

 

Schau dir mal die Inhaltsstoffe des Pedigree-Dentalsticks an:

 

 

Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe (u.a. 2.5% Natriumtripolyphosphat), Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Proteinextrakte, Öle und Fette.
Zusatzstoffe
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe:
Zinksulfat-Heptahydrat: 1045 mg/kg, Rind-Aroma: 842 mg/kg, Huhn-Aroma: 572 mg/kg. Ohne künstliche Farb- und Aromastoffe.
Analytische Bestandteile:
Rohprotein 9%, Rohfett 1,8%, Rohasche 5,8%, Rohfaser 2,3%, Kalzium 0,69%, Phosphor 0,58%, Feuchtigkeit 10,5%, metabolisierbare Energie 312 kcal/100 g.

 

Das, was an erster Stelle steht, ist auch meisten enthalten. (HIER kannt du es selbst sehen)

 

 

Pan bekommt das Trockenfutter Grainfree von Magnusson aus Schweden.

Getreidefrei, Nährstoffschonend gebacken. Bekommt dazu aber auch immer Fleisch und Gemüse in den Napf, je nachdem was es auch bei uns gerade zu Essen gibt. Da er sehr brüchige Krallen hat, die oft splittern, bekommt er auch jeden Morgen einen Teelöffel Kokosnuss-Öl ins Futter. Das liebt er auch 😊

 

 

Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht die ganzen Marken verteufeln, sondern einfach nur darauf aufmerksam machen mit dem Gedanken an deine Fellnase. Oft habe ich gehört: „Mein Hund sieht so gesund aus und hat tolles Fell, der verträgt das gut.“ Oder: „Der Hund meiner Eltern ist mit Aldi-Futter auch 16 Jahre alt geworden!“ Kann ja alles sein, aber es kann auch sein, dass der Hund Allergien ausbildet, früher Arthrose bekommt, Krebs oder noch viel mehr. Es kann gut gehen – muss aber nicht. Und da der Hund nicht frei wählen kann, sollte man schon ein wenig darauf achten, was man ihm gibt, denn das gehört zu der Verantwortung eines Hundebesitzers meiner Meinung nach.

 

 

Hund_Futter_gesund_Leckerchen_Hundefutter_Inhaltsstoffe

 

Wir sind auf unserer Norwegen-Tour darauf aufmerksam geworden, wie schädlich die ganzen Inhaltsstoffe sind! Pan furzt ja schon ab und zu, und das nicht gerade zaghaft, da steckt schon was dahinter :-D Auf sehr engem Raum wie im Wohnmobil bemerkt man das dann auch öfter mal und muss Reißaus nehmen. Wenn der Hund den Platz wechselt, weiß man schon, man muss schnell weg!

 

Pans Fürze stanken aber echt, als ob er von innen verfaulen würde.

 

 

Und siehe da, als unsere Aldi-Leckerchen leer waren und wir in Norwegen andere gekauft haben -scheinbar mit besseren Inhaltsstoffen, wir konnten es allerdings nicht lesen – waren die Fürze komplett verschwunden!

 

Seitdem gibt es nur noch natürliche Leckerlies. Bei meiner Onlinesuche bin ich dann auf Kauartikel.com gestoßen. Sie bieten genau das, was wir gesucht haben.

 

Weil ich mir unschlüssig war was ich genau bestellen wollte, habe ich den Manuel angeschrieben und er hat uns sogar einen 6%-Gutscheincode für dich (falls du dort noch nicht bestellt hast) zur Verfügung gestellt. Yeah!

 

 

Gib einfach bei deiner Bestellung KwK_0016441 ein.

 

 

Jedenfalls gibt es hier Natur pur, und genau das liebe ich!

Ich bin superglücklich, den Shop gefunden zu haben. Pan auch ;-)

 

Hund, Hundefutter; Inhaltsstoffe, Leckerchen
Hund_Futter_gesund_Leckerchen_Hundefutter_Inhaltsstoffe
Hui, hier könnte man ein wenig Angst bekommen, wenn man Pan nicht kennen würde! :-)

Was bekommt dein Vierbeiner angerichtet?    Schreib es uns in die Kommentare!


Das könnte dir auch gefallen:

Einreise mit Hund in Dänemark

Einreise mit Hund in Dänemark_Urlaub_Bestimmungen

Enreise mit Hund in Norwegen

Einreise_Norwegen_Hund_Urlaub_Bestimmungen

Dänemark mit Hund

Dänemark_Hund_Erfahrungen_Hundegesetz_Die Roadies

Einpackliste für den Hund

Einpackliste_Hund_Reisen_Auflistung_Die Roadies

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Herbert Wachter (Samstag, 10 März 2018 12:00)

    Mit Hundenahrung habe ich mich wirklich auch auseinandergesetzt. Mit Tierarzt und auch empfehlungen vom Veterinäramt. Und ich war der Meinung Barf ist es. Also Frostfutter bestellt....Ich habe es aufgetaut damit es zum Füttern fertig war. Ich habe fast gegöggt. Ich habe mir gedacht das kann es nicht sein. Habe vom Schlachthof Fleisch bestellt und das eingefroren. Das stank lange nicht so wie das Barf Fertigfutter. Nur einmal. Als ich es einen Tag zu lange in der Wärme liegen ließ. Also mein Schluß, auch wenn ein Hund das auch verträgt, wenn das Barf Fertigfutter einen Tag zu lange liegt? Was dann? Ist es gut? Ich fütter Sensitiv Futter....schaue welche Inhaltsstoffe drin sind und gebe ihm als Zusatz oder zur Hälfte (Schäferhund) Fleisch vom Schlachthof mit Zusatzstoffen und Ölen. Was ich vergesse ist im Sensitivfutter. Und so wie ich das beurteilen kann bin ich ich Kostennutzungsverfahren auf der positiven Seite. Gruß Herbert

  • #2

    Juli (Montag, 12 März 2018 15:22)

    Hallo Herbert!
    Dank dir für deine Erfahrungen - genau so machen wir es ja auch, viel Fleisch und das Trockenfutter eben als Ergänzung, damit fahren wir auch gut :-)

  • #3

    Caroline (Samstag, 21 April 2018 19:49)

    Unsere Hunde (Chivas unser Golden Retriever, Jana unsere Deutsch Langhaarhündin und Mia unsere Weisse Schweizer Schäferhündin) werden seit ihrem ersten Tag bei uns gebarft. Zur Zeit füttern wir nur Wild was ausschliesslich aus der Jagd und nicht aus der Zucht kommt. Unters Fleisch mische ich noch Gemüse und Obst und da ich festgestellt habe, dass die Hunde mit etwas Kohlenhydraten gelassener sind, noch etwas Kartoffelflocken. Als Leckerlie gibt es hier Blutwurst und getrocknete Kaninchenohren, Hühnerfüsse und Ochsenziemer.