Einreise mit Hund in Dänemark

Einreise, Hund, Dänemark, Gesetz, Vorgaben, Bestimmungen_Die Roadies

Die Bestimmungen für den Urlaub mit Hund in Dänemark

Was ist zu beachten?

 

Dänemark ist aus unserer Erfahrung - wir sind fast jedes Jahr dort - eines der hundefreundlichsten Länder überhaupt. Es gibt dazu eine Mythen und Horror-Stories im Internet zu lesen, unsere Erfahrungen haben wir HIER geschildert.

 

In diesem Beitrag hier geht es nur um die Einreisebestimmungen.

 

Du benötigst:

 

Den EU-Heimtierausweis:

- mit Adresse des Halters

- Chipnummer des Hundes

- Name, Art und Geschlecht des Tieres mit Geburtsdatum

 

Der Hund muss gechipt sein :

Der Chip muss vor dem Alter von 8 Wochen eingesetzt worden sein

 

Aktuelle Tollwutimpfung :

im Ausweis dokumentiert vom Tierarzt, muss MINDESTENS 3 Wochen im Voraus stattgefunden haben

(Ich hatte mich nämlich mal verlesen und dachte, die Impfung muss in den 3 Wochen vor Einreise noch einmal aktualisiert werden, aber nein, die darf nicht frischer als 3 Wochen sein bei Einreise).

 

Und das wars auch schon!

 

Welche Hunderassen sind in Dänemark verboten?

 

Die Haltung, Zucht und Einfuhr von folgenden 13 Hunderassen ist in Dänemark verboten, wenn sie nach dem 17. März 2010 angeschafft wurden.

Man kann mit einem Bußgeld oder sogar einer Haftstrafe rechnen bei Mißachtung, sowie der Einschläferung des Hundes  :-(

 

1) Pitbull Terrier
2) Tosa Inu
3) Amerikanischer Staffordshire Terrier
4) Fila Brasileiro
5) Dogo Argentino
6) Amerikanische Bulldogge
7) Boerboel
8) Kangal
9) Zentralasiatischer Ovtcharka
10) Kaukasischer Ovtcharka
11) Südrussischer Ovtcharka
12) Tornjak
13) Sarplaninac

 

 

Hintergrund des Verbots ist, dass die oben genannten Hunderassen als "gefährlich" eingestuft werden.

Ich möchte hier auch keine Diskussion lostreten, ob diese Rassen nun gefährlich sind oder nicht.

Es gibt leider tatsächlich Menschen, die mit Hunden nicht umgehen können, diesen nicht unter Kontrolle haben oder sogar abrichten, um Menschen anzugreifen. Die Hunde können da überhaupt nichts für, es liegt alleine in der Hand des Halters.

Es gibt genug Hundebesitzer, die ihren Dackel nicht unter Kontrolle haben, aber ein Dackel-Biss ist eben nicht so gefährlich wie beispielsweise ein Pitbull-Biss.

 

Das Verbot gilt auch für Kreuzungen der betreffenden Hunderassen.

Die Personen, die Hunde der betreffenden Rassen vor dem 17. März 2010 angeschafft haben, müssen den Hund auf Straßen, Wegen, Fußwegen und Plätzen an einer maximal 2 m langen Leine führen. Der Hund muss einen sicher verschlossenen Maulkorb tragen.

 

Falls dein Hund Ähnlichkeit mit einer dieser Rassen besitzt...

...dokumentiere unbedingt, dass keine dieser verbotenen Rassen in ihn stecken, dann gibt es auch keinen Ärger bei der Ein- oder Ausreise.

 

 

 

Wir wünschen euch einen wunderschönen Dänemark-Urlaub, dein Vierbeiner wird eine Menge Spaß dort haben! :-)

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Mit Hund in Dänemark

Urlaub_Hund_Dänemark_Erfahrungen_Reisen_Die Roadies

unsere Packliste für Pan

Einpackliste_Wohnmobil_Reisen_Was mitnehmen_Die Roadies

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Miri (Samstag, 21 Oktober 2017 10:35)

    Hi Ihr drei,

    sehr gute Idee, die Einreisebedingungen noch einmal zusammen zu fassen! Wir sind schon lange riesiger Dänemark- Fans, haben dieses Jahr auch in Nordwestjütland am Strand geheiratet. Tatsächlich gibt es immer noch viele Hundebesitzer, die einen Besuch in Dänemark kategorisch für sich ablehnen wegen des Rassengesetzes. Wir waren früher immer mit Ridegback Skar unterwegs dort. Als wir uns auf die Suche nach einem Nachfolger machten, wussten wir vorab schon: er darf auf keinen Fall auf der Dänischen Liste stehen und er muss offizielle FCI Papiere haben. Das ist etwas schade, weil etwas bulliger aussehende Mischlinge daher direkt raus waren bei der Wahl. Sonst hätten wir sehr gerne einen Schnubbel aus dem Tierheim bei uns aufgenommen...
    Nun ist Dogo Canario Akim bei uns eingezogen. Er ist schon ein Jahr alt und hat im Welpenalter nicht viel gesehen. Wir empfinden Dänemark auch als mega- toll mit Hund und hatten mit Skar immer positive Resonanzen. Da Akim jetzt schon sehr groß und draußen noch sehr ungestüm ist, wird er aber trotzdem leider erst mal nicht von der Leine gelassen und der Maulkorb kommt auch prophylaktisch mit ins Gepäck. Er hat optisch viel Ähnlichkeit mit einigen der Listenhunde und da wollen wir keinen Ärger provozieren. Wir wollen bei den Regeln dort einfach zu 100% sicher sein, dass wir auch wirklich wieder zu dritt zurück nach Hause fahren...
    Also so sehr wir Dänemark auch lieben und so toll wie mit Skar immer alles geklappt hat, sind wir jetzt erst mal dennoch vorsichtig, wenn wir dort unterwegs sind... Wir starten im November wieder los und werden dann mal berichten wie Akims erster Dänemark Urlaub so war. :-)

    Ganz liebe Grüße euch, und wir freuen uns schon auf eure Lofoten Bilder!!! Miri

  • #2

    Die Roadies (Sonntag, 22 Oktober 2017 21:44)

    Hi Miri! Vielen Dank für dein Kommentar!
    @Miri

    Oh wie schöööön, in Dänemark geheiratet!!!
    Mein Traum ist es, in Schottland zu heiraten...an irgndwelchen Klippen, am Wasserfall...haaaach!

    Ja berichte doch mal über eure Erfahrungen mit Akim, würde ich mich sehr drüber freuen!

    Liebe Grüße und jetzt schon mal einen schönen Urlaub wünsche ich!
    Grüße aus Lubmin, Juli.