Einreise mit Hund in Norwegen

Einreise, Hund, Norwegen, Gesetz, Vorgaben, Bestimmungen_Die Roadies

Was benötige ich für die Einreise?

 

 

Den EU-Heimtierausweis:

- mit Adresse des Halters

- Chipnummer des Hundes

- Name, Art und Geschlecht des Tieres mit Geburtsdatum

 

Der Hund muss gechipt sein :

Tätowierungen werden jetzt nur akzeptiert, wenn sie gut lesbar sind und das Tier damit vor dem 3. Juli 2011 versehen wurde (seit dem 3. Juli 2011 ist ein Mikrochip erforderlich)

 

Aktuelle Tollwutimpfung :

im Ausweis dokumentiert vom Tierarzt, muss MINDESTENS  21 Tage im Voraus stattgefunden haben

(Ich hatte mich nämlich mal verlesen und dachte, die Impfung muss in den 3 Wochen vor Einreise noch einmal aktualisiert werden, aber nein, die darf nicht frischer als 3 Wochen sein bei Einreise).

 

Behandlung gegen Bandwürmer :

Behandlung muss mind. 24 h und max. 120 h vor Einreise erfolgen.

im Ausweis dokumentiert vom Tierarzt.

Tipp: Wenn das zeitlich beim eigenen "Haus-Tierarzt" nicht klappt, weil man mit dem Wohnmobil nach Norwegen fährt so wie wir, macht man einfach ein Termin bei einem Tierarzt der auf dem Weg liegt, so dass man die 120 Stunden einhalten kann.

 

Nicht mehr als 5 Hunde :

Wenn man mehr als 5 Fellnasen mitnehmen möchte, muss man sich an die Vorgaben der kommerziellen Einfuhr halten, hier dann am besten beim Auswärtigen Amt nachfragen.

 

 

An der Grenze

 

An der Grenze gibt es zwei Bereiche, den grünen, zollfreien, und den roten, wenn man was beim Zoll anzumelden hat. Dies hat man diesem Fall und parkt bei den LKW.

Dann gehts mit den Pässen, dem Heimtierhausweis und Hund zu dem großen Gebäude mit dem Glasaufbau. Drinnen steht ein Automat bei welchem man, wie in vielen Behörden, eine Nummer ziehen muss. Vorher jedoch unbedingt oben „Living Animals“ auswählen. Dann kommt man, war bei uns jedenfalls so, sehr schnell dran. Es wird kurz in den Ausweis geschaut und das wars auch schon.

Überfahrt mit der Fähre

 

Wir sind von Dänemark mit der Fähre nach Norwegen gefahren, von Hirtshals nach Kristiansand.

In Dänemark hält man am ersten Häuschen, zeigt seine Tickets, bekommt ein Schild welches zeigt, dass ein Hund an Bord ist (das hängt man an den Spiegel), und das wars auch schon.

In Norwegen angekommen hat man, wie auch bei der Überfahrt über Land, die zwei Bereiche, den grünen und den roten. Rot, wenn man etwas anzumelden hat, was wir ja in diesem Fall haben. Man meldet den Hund an, zeigt den Heimtierausweis - und darf weiter fahren.

Wenn man mit der Fähre von Frankreich nach England rüber setzt, muss man den eingesetzten Chip auslesen lassen, in Norwegen ist dies aber nicht der Fall.

Also sehr unkompliziert!

 

 

Welche Hunderassen sind in Norwegen verboten?

 

Die Haltung, Zucht und Einfuhr von folgenden  Hunderassen ist in Norwegen verboten:

 

  • Pitbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Tosa Inu
  • Dogo Argentino
  • Fila Brasiliero
  • Tschechischer Wolfshund
  • Kreuzungen genannter und Wolfshybriden

 

Falls dein Hund Ähnlichkeit mit einem dieser Rassen hat dokumentiere unbedingt, dass keine dieser verbotenen Rassen in ihn stecken, dann gibt es auch keinen Ärger bei der Ein- oder Ausreise.

 

 

 

Wir wünschen dir und deinem Hund einen wunderwunderschönen Norwegen-Urlaub :-)

 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Mit Hund in Dänemark

Urlaub_Hund_Dänemark_Erfahrungen_Reisen_Die Roadies

unsere Packliste für Pan

Einpackliste_Wohnmobil_Reisen_Was mitnehmen_Die Roadies

Norwegen-Roadtrip |    unsere Kosten

Kosten_Norwegen_Wohnmobil_Roadtrip_Geld

Wanderung zum Preikestolen

Wanderung zum Preikestolen_Norwegen_Hund_Wohnobil

Fähre nach Schottland

Fähre_Hund_Wohnmobil_Camper_Schottland_DFDS_Erfahrungen

Einreise mit Hund in GB

Einreise mit Hund in_Schottland-England_Urlaub_Bestimmungen

Einreise mit Hund in Dänemark

Einreise mit Hund in Dänemark_Urlaub_Bestimmungen

Gesunde Ernährung für den Hund

Gesund_Hund_Futter_Ernährung_Inhaltsstoffe

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    reise-rudi (Montag, 28 Oktober 2019 17:20)

    Hallo zuammen,
    ich möchte im Juni 2020 mit Womo und Hund mit der Fjord-Line über Hirtshals- Langesund nach Norwegen einreisen.
    Da mein Hund (Manchester Terrier) schon 15 Jahre alt ist möchte ich ihn während der Überfahrt nicht alleine imwomo lassen.
    Deswegen werdeich eine Hundebox mieten und mit der Hündin öfters Gassi gehen.
    Dazu habe ich 2 Fragen an Sie.
    Wielleicht können Sie mir da weiter helfen.
    1. kann man im Innen und Außenbereich des Schiffes Gassi gehen oder nur im Außenbereich?
    2. wenn man auch den Innenbereich benutzen kann, gibt es dort auch eine Sitzgelegenheit?
    Habe diesbezüglich bei Fjord-Line angefagt aber noch keine Antwort bekommen.
    Im voraus vielen dank für ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen
    reise-rudi

  • #2

    Juli (Donnerstag, 31 Oktober 2019 20:51)

    @Reise-Rudi

    Hallo Reise-Rudi!
    Also wir haben Pan immer im Wohnmobil gelassen, weil das ja sein "Zuhause" ist, und er da sehr entspannt ist. Wir können nur sagen, wie es bei Stena Line war, da hatten wir eine Kabine gebucht wo Pan mit rein konnte, haben uns aber die Hundeboxen ansehen können:
    Die waren echt nicht schön, die sahen aus wie in einem Tierheim, einfach Stahlboxen übereinander. Wenn dann mehrere Hunde dort drin sind, ist das ganze Gebelle wahrscheinlich sehr stressig. Bei Stena Line darf man den Hund nur in einen bestimmten Bereich ausführen, das sind so ca. 20 qm, wo die pinkeln können. Drinnen und auch woanders draußen dürfen sie nicht sein. Wahrscheinlich wird das bei Fjordline auch so sein, aber genauu sagen können wir das nicht.

    Wenn es also eine buchbare Kabine inkl. Hund gibt, würden wir diese empfehlen, oder aber die Hündin im WoMo lassen und mal besuchen (geht bei Stena Line, da muss man mit einem Mitarbeiter dann mit aufs Parkdeck).
    Wir wünschen auf jeden Fall eine tolle Reise!